Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

AS* PAPANGUS Street Performance in Berlin

7. Mai 15:00 - 17:00

AS* PAPANGUS ist ein Karneval für, von und mit Frauen*, der marginalisierte Körper nicht objektiviert.

In AS* PAPANGUS führt die afro-brasilianische Künstlerin Bruna Amaro mit mehr als 50 Frauen* in São Paulo und Berlin einen Karneval in seiner queer-feministischsten und dekolonialsten Form auf.In diesem partizipatorischen Projekt wurden in einer Reihe von Performance-Workshops die Grundlagen für die folgenden Aktionen gelegt, in denen die Künstlerin und die Teilnehmerinnen gemeinsam Bewegungen und Aussagen für ihre Straßenperformance entwickelten. Auf die von Bruna Amaro und der Näherin Eliana Amaro dos Santos handgefertigten Kostüme wurden Phrasen gestickt, die Erfahrungen des Überlebens, der Transformation und der Arbeit ausdrücken.

Die Kostüme aus São Paulo werden von 10 Frauen* in Berlin zu neuem Leben erweckt, indem diese an einem zweitägigen Workshop und an der anschließenden Straßenperformance am Samstag, den 7. Mai im Kiez rund um das Oyoun teilnehmen. Sie laufen mit den Papangu-Kleidern durch die Straßen Neuköllns, mit den Statements auf der Brust, gestützt auf handgefertigte Requisiten, und tanzen zur festlichen Musik. Indem sie ihre Körper sprechen lassen, werden die Körper zu Fahnen des Triumphs. Die Prozession lädt andere FLINTA-Personen ein, sich dem Spaziergang anzuschließen.

AS* PAPANGUS setzt sich kritisch mit der kolonialen Matrix des Karnevals auseinander, bleibt wachsam gegenüber unterdrückenden Blicken und verbietet die Ausbeutung von queeren Körpern, von Körpern von Frauen*, of Color, mit Behinderungen und von Körpern, die struktureller Unterdrückung ausgesetzt sind. Papangu-Frauen* gehen nicht auf die Straße, um konsumiert zu werden: sie gehen, um sich selbst zu feiern.

AS* PAPANGUS eröffnet das erste Kapitel von Oyouns kuratorischem Schwerpunkt Mightier than a Trampled Flower (Mächtiger als eine zertrampelte Blume), der das Leben von Frauen* im Krieg aus einem dekolonialen Kontext heraus in den Mittelpunkt stellt und die kanonischen Erzählungen von Frauen* im Krieg dekonstruiert. Weitere Informationen über das Projekt findest du hier.

Performers: Pamela Bassi, Natalia Aly, Mizgina Rengin, Mayara Teston Barrios, Katia Akemi, Jarita Freydank, Jahia, Fatima Ismayilova

Alle Veranstaltungen zur Reihe AS*PAPANGUS findest du hier.

AS* PAPANGUS wird gefördert vom Goethe-Institut São Paulo.

◥ Im Oyoun ist kein Platz für Sexismus, Queerfeindlichkeit, Transfeindlichkeit, jegliche Form von Rassismus oder Diskriminierung wie antischwarzem, antimuslimischem Rassismus oder Antisemistismus. Dasselbe gilt für jede Art von gewalttätigem, aggressivem oder übergriffigem Verhalten. Oyoun bietet einen sicheren Raum für alle, ein offenes Forum für den Dialog und einen Ort, an dem wir uns gegenseitig unterstützen und füreinander einstehen. Wenn dich jemand oder etwas während einer Veranstaltung stört, wende dich bitte an ein Mitglied unseres Personals, das dafür da ist, dir zu helfen! Wenn du uns nach einer Veranstaltung eine Erfahrung mitteilen möchtest, schreibe uns bitte eine E-Mail oder sende uns eine anonyme Nachricht über unsere Website.

Details

Datum:
7. Mai
Zeit:
15:00 - 17:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Oyoun
Lucy-Lameck-Staße 32
Berlin, 12049 Deutschland
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Oyoun