Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Benim Adim – Mein Name

6. Mai 19:00 - 21:30

10,00€

Geschichte einer Selbstverteidigung

Theateraufführung mit anschließender Diskussionsrunde mit der Künstler*in 

In dem Theaterstück “Mein Name” wird die Geschichte einer Selbstverteidigung erzählt. Meryem verkörpert in dem Stück das Schicksal von drei Frauen aus verschiedenen Generationen. In dem Stück erklimmen wir mit der “verrückten Hatice” mutig die Berge und singen Lieder während wir ihr Dorf hinter uns zurücklassen. Die Feldvögel werden in das Lebensglück mit aufgenommen und haben sogar einen Bezug zum Essen der Großmutter von Meryem. In dem Stück erklären wir den traditionellen uns aufgezwungenen Geschlechterrollen den Krieg.

Meryem übt Selbstverteidigung gegen ihren Ehemann wegen ihrer Tochter Gülsüm aus. Gülsüm ist die einzige Charaktere in dem Stück, die sich frei entfalten kann und gewissen Freiheiten besitzt. Meryem hat ihr Leben lang alles hingenommen, hat weggeschaut und sich gelegentlich hier und da doch verteidigt. Aber als sie sieht, dass ihrer Tochter Gülsüm das gleiche Schicksal bevorsteht, sagt sie endlich NEIN. Dadurch dass sie alle Frauen befreit verändert sie die Geschichte grundlegend. Sie erzählt uns über die Gewalt gegen Frauen, über Vergewaltigungen, Belästigungen, Nötigungen und die Unterdrückung mit ihrer naiven natürlichen Art. Aber im Endeffekt konfrontiert sie uns mit der Wirklichkeit.

Wir sehen in dem Spiel alle Charaktere auf eine naive, offene aber auch tiefgreifende Art. Wir sehen Frauen, die aus dem Schatten von Meryem hervorkommen. Wir erkennen unsere eigenen Häuser, Nachbarn und Hinterhöfe.
“Mein Name” ist die Geschichte von dem existenziellen Kampf der Frau um Befreiung, die Geschichte von uns allen. Diese vier Frauen begegnen ihren Ängsten mit großem Mut und Hoffnung. Im Dorf, am Flussrand, auf den Bergen, auf den Feldern und in den Städten erkämpfen die Frauen ihre Freiheit mit Mut.

Die Theatergruppe IMGE aus Istanbul wird ihr Theaterstück „Benim Adim (Mein Name)" mit deutschen Untertiteln aufführen und anschließend in einer Diskussionsrunde über die Gewalt gegen Frauen in der Türkei und über die Möglichkeiten und Mittel der Selbstverteidigung der Frauen berichten.

Credits

Text und Darbietung: Ayşe Nur DEMİR
Regie: Ahmet Uçar
Sprache: Türkisch-Deutsch (Die Texte des Theaterstücks werden übersetzt und über Beamer an die Leinwand gespielt.) 
Die Diskussionsrunde wird übersetzt

Zeitplan

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr
Ende: 21.30 Uhr

Tickets

Vorverkauf: 10€
Abendkasse: 12€

Kartenreservierung außerdem möglich via: vereininternational@gmail.com

Über den Verein

Der Verein der Internationalen Freundschaft und Solidarität e. V. ist ein gemeinnütziger Verein und arbeitet seit Jahrzehnten im Bereich Kultur, Demokratie und Menschenrechte, Frauenrechte, Gleichstellung von Männern und Frauen, Internationalismus, gleiche soziale und politische Rechte für Migrant*innen. Das Theaterstück mit anschließender Diskussionsrunde soll nicht nur das Gewalt gegen Frauen, sondern auch den Umgang dazu thematisieren. Die Veranstaltung ist auch als Bildungsarbeit zu verstehen.

◥ At Oyoun, there is no place for sexism, queerphobia, transphobia, any form of racism or discrimination such as anti-Black, anti-Muslim or anti-Jewish racism, and any sort of violent or aggressive behavior. Oyoun offers a safer space for all, an open forum for dialogue and a place where we support and stand up for each other. If someone/something bothers you during an event, please approach a member of our staff who are there to help! If you want to share an experience with us after an event, please write us an email or send us an anonymous message via our website.

 

Details

Datum:
6. Mai
Zeit:
19:00 - 21:30
Eintritt:
10,00€
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Oyoun
Lucy-Lameck-Staße 32
Berlin, 12049 Deutschland
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Oyoun

Karten

Die unten stehende Nummer beinhaltet Karten für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Karten kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Kartenanzahl verändert werden.
Karten sind nicht länger verfügbar