Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

AUTOPOIESIS: Eröffnungsprogramm – Freitag

5. August 18:00 - 21:00

Im Rahmen der Eröffnungswoche der Ausstellung "AUTOPOIESIS: Recognizing Kin Across Antipodal Topologies" sind einige der Künstler*innen und Kurator*innen nicht nur zur Vernissage in der Stadt, sondern erzählen auch ihre Geschichten in einer Reihe von zusätzlichen Veranstaltungen.

Das Freitagsprogramm startet im Garten des Oyoun mit einem Gespräch zwischen den (Ko-)Kurator*innen Eli Moon & Shaunak Mahbubani zum Thema "Testimony and Community in HIV Care". Dhrubo Jyoti wird eine Keynote zum Thema "Living / Loving in a Caste Society" halten, bevor Jesús Hilario-Reyes und Exael zu ihrer Klangperformance "Akin To The Hurricane" einladen.

"Akin To The Hurricane" ist weitgehend von den Folgen des Hurrikans Maria und Octavia Butlers "Parable of the Sower" beeinflusst. Diese Iterationen nutzen den symbolischen Raum des Hurrikans, um Autonomie in der Art und Weise zu üben, wie wir Veränderungen durchführen. Ob es sich nun um Markierungen oder akustische Störungen handelt, dieses Werk ist in erster Linie daran interessiert, Souveränität und Zugehörigkeit in Frage zu stellen.

Alle Veranstaltungen am Freitag sind kostenlos!

Zeitplan:

18:00 – 19:00 | Testimony and Community in HIV Care – Conversation with Eli Moon & Shaunak Mahbubani
19:00 – 20:00 | Living / Loving in a Caste Society – Keynote by Dhrubo Jyoti
20:00 – 21:00 | Akin To The Hurricane – Performance by Jesus Hilario-Reyes in collaboration with Exael

Über die Ausstellung:

In ihrer Evokation "Being Human as Praxis" (2007) geht Wynter auf die Bedeutung der Herkunftsgeschichte ein und stellt den Akt der Eigenerzählung in den Mittelpunkt des Prozesses, sich als vollwertiges und komplexes menschliches Wesen außerhalb der aufklärerischen Definition des Menschen zu etablieren - ein Schritt, den sie als "Autopoetic Turn/Overturn" bezeichnet. Im Einklang mit Wynters Vision erforscht AUTOPOIESIS die Nuancen autobiografischer Kunstpraktiken, die ihre Wurzeln in den gegensätzlichen Lagen Südasiens, Zentralamerikas und der Karibik haben. Das Projekt, das zwischen August und Dezember 2022 in Berlin, Kassel, Mexiko-Stadt, Guatemala-Stadt, Neu-Delhi und an anderen Orten in erweiterter Ausstellungsform gezeigt wird, zielt darauf ab, über abstrakte Vorstellungen von Solidarität hinauszugehen und ein Experiment mit Eigenerzählungen vorzuschlagen, um durch die Anerkennung spezifischer verkörperter Positionen tiefere Verwandtschaften zu entwickeln.

Alle Infos zur Ausstellung finden sich hier.

Gefördert durch den Projektfonds Bildende Kunst des Goethe-Instituts

---

Foto: Jesús Hilario-Reyes, Akin To The Hurricane: Iteration 07 in Zusammenarbeit mit Callum Magnum, Rhubarb Performance Festival, 2022. Klangperformance, 25 min.

Details

Datum:
5. August
Zeit:
18:00 - 21:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Oyoun
Lucy-Lameck-Staße 32
Berlin, 12049 Deutschland
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Oyoun