Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Lesung und Gespräch | Die Heimaten, die ich habe – Europa Weiter Schreiben

2. Dezember 19:00 - 20:30

5,00€ – 8,00€

Lesung und Gespräch mit Ali Abdollahi, Zia Qasemi, Mostafa Hazara und Batool Haidari | Moderation: Tigran Petrosyan, Übersetzung: Jutta Himmelreich

Europa ist zu wertvoll, um es den Europäern zu überlassen.

Diesem Zitat des brasilianischen Autors Rafael Cardoso folgend, hat "Weiter Schreiben", das Portal für Literatur aus Kriegs- und Krisengebieten, Autor*innen eingeladen, sich in Briefen, E- Mails und Direktnachrichten über ihre Erfahrungen im europäischen Exil auszutauschen. Zwei der Autor*innen-Tandems, die in Frankreich, Schweden, Italien und Deutschland im Exil leben, werden an diesem Abend ihre literarischen Korrespondenzen vorstellen. Im Gespräch mit dem Journalisten Tigran Petrosyan sind zu Gast: die afghanische Autorin, Psychologin und Aktivistin Batool Haidari, die Ende 2021 aus Kabul nach Rom floh, und sich mit dem afghanischen Autor Mostafa Hazara schreibt, der in Paris im Exil lebt. Außerdem werden der iranische Dichter und Übersetzer Ali Abdollahi aus Berlin und sein Briefpartner Zia Qasemi lesen, der in Afghanistan geboren wurde, im Iran aufwuchs und nun in Uppsala lebt.

Ticket: 8 Euro | Ermäßigt: 5 Euro (Für den Kauf bitte nach unten Scrollen) 

Die Veranstaltung wird ins Deutsche übersetzt.

Illustration: Yasmeen Fanari

Biografien

_Batool Haidari, in Afghanistan geboren, ist nach Stationen in Syrien, im Iran und in Afghanistan 2021 nach Rom geflohen. Bis zur Machtergreifung der Taliban hat sie an Universität Kabul Psychologie gelehrt. Sie ist Autorin, Journalistin und Sexologin und hat sich in Afghanistan für die Rechte der LGBT*Q-Community eingesetzt.

_Mostafa Hazara, geboren 1989 in Behsud, Afghanistan, wuchs im iranischen Exil auf und lebt seit 2021 in Frankreich im Exil. Nach der Entmachtung der Taliban war er 2005 nach Afghanistan zurückgekehrt und hat dort Politikwissenschaft studiert. Er war Mitglied des PEN-Clubs, der Afghan Writers Union und Leiter der Afghan Culture Foundation. Drei Gedichtbände sind bisher erschienen. Zudem arbeitet er als Journalist für Print und Fernsehen und als Organisator für Literaturfestivals.

_Ali Abdollahi geboren 1968 in Birjand, Iran, lebt heute als Dichter, Übersetzer und Literaturkritiker in Berlin. Im Iran erschienen sieben Gedichtbände von ihm sowie verschiedene Anthologien moderner deutschsprachiger Lyrik und Prosa. Daneben übersetzt er aus dem Deutschen ins Persische Autoren wie Heinrich Heine, Friedrich Nietzsche, Rainer Maria Rilke, Franz Kafka, Bertolt Brecht, Kurt Tucholsky, Elias Canetti, Robert Musil und Martin Heidegger. Abdollahi ist Mitglied des iranischen Schriftstellerverbands und seit 2004 der iranische Partner der lyrikline.org vom Berliner Haus für Poesie. 2021 erschien sein Gedichtband Wetterumschlag im Secession Verlag sowie die Anthologie persischsprachiger Lyrik "Ein Dieb im Dunkeln starrt auf ein Gemälde", die er gemeinsam mit Kurt Scharf herausgab.

_Zia Qasemi, geboren 1975 in Behsud, Afghanistan, emigrierte als Kind in den Iran und studierte Film in Teheran. Dort gründete er das Haus der afghanischen Literatur. Er war als Lyriker, Filmemacher, Festivalorganisator, Universitätsdozent und leitender Kulturjournalist tätig. Seine zahlreichen Gedichtbände sind vielfach preisgekrönt. Nach einigen Jahren in Kabul zog er nach Schweden und lebt heute in Uppsala, Schweden.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Oyoun und Europa Weiter Schreiben. Europa Weiter Schreiben ist ein Projekt von WIR MACHEN DAS in Kooperation mit der


   

◥ Im Oyoun ist kein Platz für Sexismus, Queerfeindlichkeit, Transfeindlichkeit, jegliche Form von Rassismus oder Diskriminierung wie anti-Schwarzem, antimuslimischem Rassismus oder Antisemitismus. Dasselbe gilt für jede Art von gewalttätigem, aggressivem oder übergriffigem Verhalten. Oyoun bietet einen sicheren Raum für alle, ein offenes Forum für den Dialog und einen Ort, an dem wir uns gegenseitig unterstützen und füreinander einstehen. Wenn dich jemand oder etwas während einer Veranstaltung stört, wende dich bitte an ein Mitglied unseres Personals, das dafür da ist, dir zu helfen! Wenn du uns nach einer Veranstaltung eine Erfahrung mitteilen möchtest, schreibe uns bitte eine E-Mail oder sende uns eine anonyme Nachricht über unsere Website.

Details

Datum:
2. Dezember
Zeit:
19:00 - 20:30
Eintritt:
5,00€ – 8,00€
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Oyoun
Lucy-Lameck-Staße 32
Berlin, 12049 Deutschland
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Oyoun

Karten

Die unten stehende Nummer beinhaltet Karten für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Karten kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Kartenanzahl verändert werden.
Reguläres Ticket | Europa Weiter Schreiben, 02.12.2022
8,00
200 verfügbar
Ermäßigtes Ticket | Europa Weiter Schreiben, 02.12.2022
Ermäßigungsberechtigt sind Auszubildende, Schüler*innen, Studierende, Freiwillige (FSJ, FÖJ, BFD), Berlin-Pass-Inhaber*innen (Leistungsbezieher von Hartz IV, Sozialhilfe, Grundsicherung oder gemäß Asylbewerberleistungsgesetz). Wenn du keiner dieser aufgeführten Personengruppen angehörst, aber dennoch ein geringfügiges bzw. kein Einkommen hast, dann melde dich unter hallo@oyoun.de.
5,00
200 verfügbar