Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Building Lives in the Context of Forced Migration – Film Screening

28. August 18:00 - 20:00

Filmvorführung

Lebensentwürfe im Kontext von Zwangsmigration

Fünf Kurzfilme über das Leben von Geflüchteten in Berlin

Filmvorführung & Feier

Die fünf Kurzfilme geben intime Einblicke in die unterschiedlichen Lebensentwürfe von Menschen im Kontext von Zwangsmigration in Berlin. Die Filme sind im Rahmen eines MA-Seminars zur Visuellen Anthropologie am Institut für Sozial- und Kulturanthropologie der Freien Universität Berlin entstanden, das in Kooperation mit Kollektiv Polylog, Tubman Network und LouLou - Treffpunkt für alte und neue Nachbar*innen realisiert wurde. Im Sinne einer "Engagierten Anthropologie" haben syrische und palästinensische Frauen, die Teil des Kollektivs Polylog sind, afrikanische Studierende, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind, und MA-Studierende des Instituts für Sozial- und Kulturanthropologie über mehrere Monate hinweg eng zusammengearbeitet. Bei der Vorführung werden die Ergebnisse dieser Arbeit gezeigt sowie die Prozesse der Realisierung des Filme diskutiert - und gefeiert!

In Kooperation mit Kollektiv Polylog, Tubman Network, LouLou - Treffpunkt für alte und neue Nachbar*innen & dem Institut für Sozial- und Kulturanthropologie der Freien Universität Berlin. Mit freundlicher Unterstützung des Dahlem Center for Academic Teaching - DCAT.

Sprachen: Englisch, Arabisch und Deutsch (Übersetzer vor Ort)
Tickets: Eintritt frei

Filme

1. ﻣﻧﻰ | Mouna | Wünsche

2. Precious

3. Hoffnung – zwischen Vergangenheit und Zukunft | Hope – between Past and Future | الأمل - ما بين الماضي و المستقبل

PAUSE – BREAK

4. Saloua

5. Njem na-amaghị | Journey to the Unknown

◥ Im Oyoun ist kein Platz für Sexismus, Queerfeindlichkeit, Transfeindlichkeit, jegliche Form von Rassismus oder Diskriminierung wie antischwarzem, antimuslimischem Rassismus oder Antisemistismus. Dasselbe gilt für jede Art von gewalttätigem, aggressivem oder übergriffigem Verhalten. Oyoun bietet einen sicheren Raum für alle, ein offenes Forum für den Dialog und einen Ort, an dem wir uns gegenseitig unterstützen und füreinander einstehen. Wenn dich jemand oder etwas während einer Veranstaltung stört, wende dich bitte an ein Mitglied unseres Personals, das dafür da ist, dir zu helfen! Wenn du uns nach einer Veranstaltung eine Erfahrung mitteilen möchtest, schreibe uns bitte eine E-Mail (hallo@oyoun.de) oder sende uns eine anonyme Nachricht über unsere Website.
 

Details

Datum:
28. August
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Oyoun
Lucy-Lameck-Staße 32
Berlin, 12049 Deutschland
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Oyoun