Becoming Alman

Physische Artefakte, Mixed Media und Performance – In diesem künstlerischen Spannungsfeld lädt die bulgarische Künstlerin Lora Krasteva mit „Becoming Alman“ zu einer performativen Ausstellung, die um die Themen Identität und Nationalität kreist. Nach ersten Veranstaltungen in Tschechien („Becoming Czech“) und Rumänien („Becoming Rumanian“) findet mit „Becoming Alman“ die dritte von vier Ausgaben ihrer im Rahmen von Perform Europe tourenden Produktion „Becoming […]“ im Oyoun statt. Zu sehen sind eine interaktive Installation von Jingyun Li zum Thema Sprache, eine dokumentierte Intervention von Jô Osbórnia, visuelle Kunstwerke von Elif Çelik und eine von Lora Krasteva geleitete Performance.

Die Ausstellung ist vom 26.05. bis zum 27.05. im Oyoun zu besuchen. Kommt vorbei, erfreut euch an den Kunstwerken, erfahrt mehr über den Becoming Alman-Prozess und hinterlasst eure eigenen kreativen Beiträge!

Mehr Infos, kostenfreie Tickets und das gesamte Programm findet sich hier.

Becoming Alman wird unterstützt von Perform Europe und findet als Teil des Projekts Becoming […] statt.

Mightier Than a Trampled Flower
Illustration artwork „Ishtar and the Mightier Flowers“ by Dariushka Alexander.

Mightier than a Trampled Flower

Frauen* in (Nach-)Kriegszeiten, Entmystifizierung des Frau*seins und queer*feministische Allianzen

Der zweite kuratorische Schwerpunkt von Oyoun ist ein Zeugnis für Frauen* in Kriegen, gegen die marginalisierende Geschichtsschreibung. Es beleuchtet die Kämpfe von Frauen*, deren Chroniken mit der Kolonialgeschichte und der dekolonialen Bewegung verwoben sind: Frauen* in Brasilien inmitten des allgegenwärtigen Femizides, Widerstandskämpferinnen* im algerischen Unabhängigkeitskrieg und “Trostfrauen”, die Überlebenden der sexuellen Versklavung durch die kaiserliche japanische Armee.

Zahlreiche Darstellungen von Frauen* im Krieg sind symptomatisch für patriarchalisch-koloniale Unterdrückung. Mightier than a Trampled Flower dekonstruiert die Fetischisierung einer „zertrampelten Blume“- zerbrochen und fragil, aber immer noch hübsch und weich, setzt sich mit der Genderbinarität in unserer Sprache auseinander und fordert das Frau*sein in die Hände von Kämpferinnen* zurück.

Der Schwerpunkt startet im April 2022 mit dem Projekt AS* PAPANGUS von der afro-brasilianischen Künstlerin Bruna Amaro.

women* in (post-)war, demystifying woman*hood and queer-feminist alliance

The second curatorial focus of Oyoun is a witness to women* in wars and against the history-making that is neglectful of experiences of the marginalized. It sheds light on the struggles of women*, whose chronicles are entangled with colonialism and decolonial movements, such as: women* in Brazil facing the threat of pervasive femicide, women* resistance fighters in the Algerian War of Independence, and “comfort women”, the survivors of forced sexual slavery by the Imperial Japanese Army.

Numerous representations of women* in wars are symptomatic of patriarchal-colonial oppression. Mightier than a Trampled Flower deconstructs the fetishization of “a trampled flower” – broken and fragile but still pretty and soft, while tackling the gender binary embedded in our language and reclaiming woman*hood in the hands of women* fighters.

The public program launches on April 30 with the project AS* PAPANGUS by the Afro-Brazilian artist Bruna Amaro.

Click here for more information

EMBODIED TRAVELLING

Rita Eperjesi

We are very excited to announce that Embodied Temporalities – Tracing the memories our bodies hold will be touring the UK and Europe from 21 February.

 

Through Embodied Temporalities – Tracing the memories our bodies hold, the core artistic work of this Perform Europe project, cultural practitioners explore identities, belonging and embodied memories through diasporic, decolonial and queer perspectives. Embodied Temporalities is a research, archiving, exhibition and performance project under the artistic direction of Madhumita Nandi.

 

The tour of this project includes live performances, film screenings, talks and workshops which will be presented digitally or on site at SHOUT Festival in the UK, Dafa Puppet Theatre Cultural Centre and Liv’in Festival 2022 in the Czech Republic, PPLG – Performing Across Borders in Greece and LiveGreen’s Festival Planet in Sweden.

For more info about the programme and the artists click here

 

EVENTS

 

News + Highlights

 

Open Call

 

Notizen

Kontakt aufnehmen

Hast du eine Frage oder Idee zu Konzept, Programm oder Kooperationen? Dann schreib uns gern eine Nachricht und wir melden uns kurzfristig bei dir. 

    Ich bestätige die Datenschutzerklärung.