AFTERMOVIE KIGALI  

UNIMAGINABLE 

a musical documentary performance on the soundtracks of war

Mitte Juli ist das gesamte UN:IMAGINABLE-Team inklusive einiger Oyoun-Teammitglieder*innen auf dem Ubumuntu Arts Festival im Genocide Memorial Kigali gereist. Neben der ersten Aufführung der transnationalen Zusammenarbeit in Ruanda hat Oyouns Louna Sbou an einem Panel zum Thema „Diversity as an element of cultural diplomacy“ am 14.7. teilgenommen. Zudem haben Asmaa Sbou & Senait Sebhatleab vom Curator*s LAB 2021 eine eigens produzierte Performance mit dem Titel „I see you – you see me” vorgestellt.

Credits: David Kwizera
Production, Poem: Louna Sbou
Funded by: KSB Turn2 und AA

Photographs
David Kwizera 

Filmed by
Amani Hatangimana
Blaise Tuyishime
Clément Mugisha

Addition images
David Kwizera 

Editing + Color-grading + mixage
David Kwizera

Music
Secret Dream by Eliche Remblon | @storyblocks