PROFILE  

Hope Azeda

Hope wuchs als Geflüchtete in Uganda auf und kehrte nach dem Abschluss ihres Theaterstudiums an der Makerere-Universität nach Ruanda zurück. Sie ist eine der führenden Persönlichkeiten des zeitgenössischen ruandischen Theaters. Als Gründerin und künstlerische Leiterin der Mashirika Performing Arts and Media Company, einer führenden Theatergruppe in Ruanda seit 1997, kreierte die Gruppe gemeinsam das Stück „Africa’s Hope“, das mehrmals in Kigali sowie auch beim G8-Weltgipfel in Edinburgh 2005 aufgeführt wurde, 2006 und 2008 im Vereinigten Königreich auf Tournee ging und 2008 im Rahmen des zweijährlichen Festivals in Schweden und 2012 in Los Angeles gezeigt wurde. Bis heute hat Hope an 77 Produktionen der Mashirika Performing Arts and Media Company mitgewirkt. Als Regisseurin, Autorin, Mentorin und Beraterin hat Hope im Rahmen von Partnerschaften und Workshops an unzähligen anderen Produktionen mitgewirkt. Mit dem Auftrag ein Vermächtnisprojekt zu schaffen, rief sie 2015 das Ubumuntu Arts Festival ins Leben, das viele Länder aus der ganzen Welt zusammenbringt, um Theater zur Versöhnung zu schaffen und zu präsentieren.