Darağaç

Umurbey Neighborhood, früher bekannt als Darağaç, befindet sich zwischen Alsancak-Stadion und Halkapınar und war früher bekannt als Industirezone in Izmir. Heute beherbergt die Darağaç Nachbarschaft Künstler / Kunsthandwerker Workshops und Bewohner. Darağaç ist auch der Name einer Gruppe von Ausstellungen, die in einer Atmosphäre des intensiven Dialogs und des Ausstausches zwischen den Künstlern, Kunsthandwerkern und den Bewohnern des Viertels entstanden und gereift ist. Das Hauptziel von Darağaç ist es, die Nachbarschaft in einen Raum zu verwandeln, in dem junge Künstler ihre Arbeiten zeigen können und einen gemeinsamen Diskurs zu schaffen. Aufgrund des Mangels an Veranstaltungsorten in Izmir fungiert Darağaç als eine Versöhnungszone für den aufstrebenden Künstler und den öffentlichen Raum.

Darağaç hat den Künstlern bei den von ihm organisierten Ausstellungen und den Veranstaltungen, an denen es teilgenommen hat, keine thematischen und materiellen Beschränkungen auferlegt. Die Plattform ermutigt die Künstler, neue Methoden im öffentlichen Raum auszuprobieren. Interdisziplinäre Arbeiten werden dort ausgestellt oder beherbergt, in Bereichen wie Malerei, Fotografie, Skulptur, Installation, Video und Performance. Gleichzeitig versucht Darağac, sich in eine Art experimentelles Stadtinstitut zu verwandeln.

Darağac ist Teil des a’21: techno utopia x post-digital ignorance Festivals.
Mehr dazu hier.