DAH

Ein Jahr nach ihrem Abschluss am Shiraz Art Institute gründeten Hazrati und Milad Forouzandeh Dar-al-Hokoomeh, ein Kunstprojekt für Neue Medien in Shiraz, Iran, mit der Vision, einen Raum für aufstrebende künstlerische Praktiken zu schaffen. Dar-al-Hokoomeh hat Ausstellungen, Vorführungen, Gespräche, Vorlesungen und Workshops veranstaltet und war von Anfang an der Schnittstelle von Kultur, Kunst und Technologie im Iran und auf internationaler Ebene tätig. Dar-al-Hokoomeh produziert Veranstaltungen im Bereich der Neuen Medien, die einen chronologischen Schritt in der Fortsetzung einer iranischen Tradition der Erforschung von Medien von Film bis Video und Klangkunst darstellen. Nicht nur durch die Erkundung der Möglichkeiten der Neuen Medien selbst, sondern auch durch die Kombination mit einer zugrundeliegenden Tiefe, Reichhaltigkeit und einem humorvollen Witz, der einzigartig für Shirazi ist. Obwohl Dar-al-Hokoomeh global ausgerichtet ist und auf internationaler Ebene arbeitet, ist er dennoch fest in Shiraz, Iran, verwurzelt und wird von der reichen Geschichte der Stadt in den Bereichen Literatur und Kunst inspiriert. Mit dem DAH-Projekt ist es Mohsen und Milad gelungen, eine blühende und lebendige Kunstszene für Neue Medien in Shiraz zu schaffen, die mit Teheran und anderen Zentren der Neuen Medien auf der ganzen Welt konkurrieren kann. 

„DAH“ ist Teil des a’21: techno utopia x post-digital ignorance Festivals.
Mehr dazu hier.