Die künstlerische Arbeit von Golnar Tabibzadeh im Rahmen unserer Lockdown Residency stellt einen heilenden und bildlichen Akt der Selbstfürsorge dar – die Auseinandersetzung mit klaustrophobischen Gefühlen durch das Malen.

Golnar zum Werk: Wie ein uralter Samen umschließt es mich mit Langsamkeit. Es kriecht mit seinen langen, dehnbaren Händen um meine Haut, warm und feucht und still. Ich höre das Geräusch von Tröpfchen von ganz unten, als die Tränen all meiner Jahre meine himmelhohen Füße durchnässen. Jeder Tropfen, ein Echo: die meisten allein in der Gesellschaft der anderen. Wie ein uralter Samen pflanzt er mich in einen Fleck der Langsamkeit. Und wartet geduldig darauf, dass mein Kummer aufbricht.

Künstler*in: Golnar Tabibzadeh
Titel:  Four studies of Cocoon
Jahr: 2020
Material / Technik / Format: Tinte auf Stein-Papier
Maße: 50 x 35 cm

Links:

Instagram: @goynay
Website: www.golnartabibzadeh.blogspot.com