Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Exilio, migración y memoria. | Exil, Migration und Erinnerung.

29. Juni 16:00 - 19:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 16:00 Uhr am 6.Juli 2021

Exilio, migración y memoria.

¿Tienes algún familiar alemán antifascista que se exilió a Latinoamérica entre 1933 y 1945?¿Volviste a las raíces? ¿Con qué te encontraste cuando regresaste a lo que fue tu país de origen?

Como parte del proyecto “Jetztzeit - Lebenserinnerungen zur Migration” se realizará unos encuentros de familiares de exiliados que en la actualidad retornaron a vivir a Alemania.

El objetivo general de estos encuentros es crear espacios de reflexión, de confianza mutua y de participación, en los que la voz de los inmigrantes pueda ser transmitida y comprendida por otros miembros de la comunidad. Así, estas reuniones representan un ejercicio de memoria colectiva y la experiencia personal de la migración se transforma de problemática individual a colectiva dentro de la comunidad.

En el primer encuentro nos haremos preguntas como ¿quiénes fueron aquellos familiares y qué sabemos acerca de su exilio en Latinoamérica? ¿Por qué decidimos retornar a Alemania? ¿Cómo es nuestra experiencia actual como migrantes? Nos ayudarán para crear un espacio seguro en donde compartir y conocer otras personas que tienen historias similares.

En el segundo encuentro trabajaremos en una cartografía de la memoria colectiva a partir del uso archivos, fotos, collage, dibujos, poemas. Estos medios los usaremos en el presente para visualizar migraciones, territorios y memorias que se viven individualmente, pero al mismo tiempo son colectivas y se las puede encontrar nuevos sentidos desde nuestro presente.

  • El workshop será dado en alemán y español.
  • Los dos encuentros serán presenciales y en un espacio al aire libre. En caso que llueva se realizará en una sala.
  • Se puede participar de uno o de ambos encuentros.
  • Solicitamos previa inscripción debido a que tenemos un cupo limitado.

Los encuentros buscan ser un espacio seguro donde podemos expresarnos además de motivar a quien desea poder trabajar con sus archivos en un proyecto artístico o cultural en Berlín.
Quienes deseen participar puede comunicarse a info.jetztzeit@gmail.com

-------

Exil, Migration und Erinnerung.

Hast du deutsche antifaschistische Familienangehörige, die zwischen 1933 und 1945 ins lateinamerikanische Exil gingen? Bist du zu den Wurzeln zurückgekehrt? Was hast du vorgefunden, als du in das Herkunftsland zurückgekommen bist?

Im Rahmen des Projekts "Jetztzeit - Lebenserinnerungen zur Migration" findet eine Begegnung von Angehörigen von Vertriebenen statt, die heute wieder in Deutschland leben.

Das generelle Ziel dieser Begegnungen ist es, Räume zur Reflexion, für gegenseitiges Vertrauen und für Partizipation zu schaffen, bei denen die Stimme der Migranten an andere Personen der Gemeinschaft weitergegeben und verstanden werden können. Somit stellen diese Treffen eine Übung zur kollektiven Erinnerung dar und die persönlichen Erfahrung der Migration werden innerhalb der Gemeinschaft von individuellen zu kollektiven Problematiken:

In einem ersten Treffen werden Fragen gestellt wie: Wer waren diese Verwandten und was wissen wir über ihr Exil in Lateinamerika? Warum haben wir uns entschieden, nach Deutschland zurückzukehren? Wie sind unsere aktuellen Erfahrungen als Migranten? Diese Fragen werden uns helfen, einen sicheren Raum zu schaffen, in dem wir uns austauschen und andere Menschen treffen können, die ähnliche Geschichten haben.

Bei dem zweiten Treffen werden wir an einer Kartographie der kollektiven Erinnerung arbeiten und dabei Archive, Fotos, Collagen, Zeichnungen und Gedichte verwenden. Wir werden diese Medien heute benutzen, um Migrationen, Territorien und Erinnerungen zu visualisieren, die individuell gelebt werden, aber gleichzeitig kollektiv sind und aus unserer Gegenwart heraus neue Bedeutungen finden können.

  • Der Workshop findet auf Deutsch und Spanisch statt.
  • Beide Treffen werden im Freien durchgeführt. Bei Regen wird das Treffen in einem Raum stattfinden.
  • Es ist möglich, an einem oder beiden Treffen teilzunehmen
  • Eine Anmeldung ist erforderlich, da wir nur über einen begrenzten Platz verfügen.

Die Treffen sollen ein sicheres Umfeld bieten, in dem wir uns ausdrücken und außerdem diejenigen motivieren können, die an einem künstlerischen oder kulturellen Projekt in Berlin mit den Archiven arbeiten wollen.
Wer mitmachen möchte, kann uns schreiben an: info.jetztzeit@gmail.com

Details

Datum:
29. Juni
Zeit:
16:00 - 19:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Oyoun
Lucy-Lameck-Str. 32
Berlin, 12049 Deutschland

Veranstalter

Oyoun