Profil  

Exocé Kasongo

Geprägt von einer Geschichte zwischen zwei Welten, wird Exocé Kasongo 1995 in Frankreich geboren. Er wächst in einem sehr bescheidenen Umfeld auf und begreift sehr früh, dass er durch die Kunst alle Barrieren überwinden und seine eigene Sensibilität und die der Menschen um ihn herum verstehen kann. Dank seiner jahrelangen Erfahrung bestätigt sich Exocé als Tänzer (Krump / Hip-Hop) mit Afro/Contemporary-Einflüssen und beginnt, mehr hybride Projekte zu entwickeln.
Seine künstlerische Richtung erzählt viel über seine Herkunft und den Kampf eines Schwarzen Mannes, der in einer weißen Gesellschaft lebt. „Mit der Zeit wird alles einen Sinn ergeben.“

Exocé hat vor kurzem eine Serie von Collagen begonnen, die vor allem die Afro-Ahnenschaft/Diaspora/Afro-Futurismus preisen :“ Die Inspiration, die ich für die meisten Arbeiten hatte, kommt von dieser Vision, die ich von einer Verbindung zwischen der neuen Diaspora und der Ahnenschaft habe. In meiner Arbeit ist alles gepimpt, alles ist gemischt, aber die Bedeutung ist präsent, weil die Geschichte die gleiche bleibt (alles ist im Ganzen). Die Geschichte eines neuen Afrikas auf der Suche nach kultureller, historischer, künstlerischer und spiritueller Restitution. Es ist Zeit für meine Generation, die verlorenen Codes neu zu erfinden, indem sie sich von dem inspirieren lässt, was wir sind.“
Ich bin auf der Suche nach einer Art von Charisma, einer Haltung, einer Präsenz, einer Vision, die wir in jedem Kunstwerk finden.
Jedes Kunstwerk ist die Antwort auf eine Recherche.

Links